Bliederstedt, Restaurierung einer Maul-Orgel aus 1872

Vor einigen Tagen erhielten wir den Auftrag zur Restaurierung der Maul-Orgel (Schleiflade mit I/7) gebaut 1872 in Bliederstedt/Thüringen. Die Orgel wurde also ein Jahr nach der deutschen Reichsgründung oder der Proklamierung des deutschen Kaiserreichs gebaut.

Die Maul-Orgel in Bliederstedt

Interessant ist der Umstand, dass wir es hier mit einer Schleifladenorgel zu tun haben, klanglich aber doch ganz im Stile der Hochromantik. Es wird spannend sein, das derzeit nur teilweise spielbare Werk auf Windbedarf gegen eine Kegellade gesetzt zu hören.

Manual C- f3 54 Tasten

  1. Principal 8′ Zinn
  2. Gamba 8′ Zinn
  3. Gedackt 8’ Holz
  4. Octave 4’ Zinn
  5. Flöte 4′ Holz (als Aeoline beschriftet)

Pedal C-c1, 25 Tasten

  1. Subbass 16′ Holz
  2. Violon 8′ Holz

Pedalkoppel

Pfeifenwerk der Maul-Orgel

Wir werden das Werk natürlich in die Werkstatt holen und dabei den Spieltisch, die Windladen und Mechanik gründlich überarbeiten.

Spieltisch Bliederstedt

Nächste Woche aber geht’s erstmal mit der Walcker-Orgel nach Bovesse, und da hoffen wir bald ein schönes Klangstück vom Organisten zeigen zu können.

gwm

Dieser Beitrag wurde unter news www.walcker.com, Thüringen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen