Unsere Anzeige im ARS ORGANI 4/2017

Nach zwei Jahren habe ich mich wieder mal entschlossen eine neue Anzeige im ARS ORGANI-Heft zu inserieren. Mit solch einem Inserat will man mit zwei Worten auf die Tätigkeiten der letzten Monate hinweisen, mehr nicht. Keinesfalls bin ich ein Freund dieser Gesellschaft, noch weniger ein Befürworter der textlichen oder bildlichen Aufbereitung von „Orgel“, welche dann plötzlich als das wichtige Element im Raum steht, während so genannte Orgelfreunde schon jahrelang keine „richtige Orgel“ mehr gehört haben. Diese Form der „Orgelkultur“ ist etwas für Zuspätgekommene, die weder als Orgelspieler noch als Orgelbauer in der Lage sind dem Instrument etwas zu geben, das die Gegenwart erhellt. Aus diesem Grunde ist es mir verwehrt das inflationär gebrauchte Wort über Orgel, wie zum Beispiel auf http://www.walcker-stiftung.de überhaupt an mich herankommen zu lassen. Wo Wissenschaft das Hören und Stille-Sein behindert mit Marktgeschrei und Klugscheisserei, da wird es Zeit, dass man die Zelte einpackt und beiseite geht.

Hier unsere Anzeige für die Weihnachtsausgabe 2017

(der Witz ist, die im Hintergrund unterlegte Europa-Karte zeigt oben links Schottland und unten rechts den Libanon)

und hier die aus 2015

(hier ist auch eine Karte unterlegt und zwar Mittelamerika, in der Mitte unten ist es Costa Rica)

ich grüsse Euch,

gewalcker@gmail.com

Dieser Beitrag wurde unter news www.walcker.com veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen